Schlagwort-Archive: Video

Polit-Videos: 1000 Brüste für Putin und Police Brutality

Nach einer längeren Pause gibt es hier im Blog wieder eine Auswahl der besten Polit-Videos, die mir in der letzten Zeit begegnet sind.
Jeder Beitrag ist für sich selbst besonders und zeigt, auf welche Art man „politische“ Inhalte oder gesellschaftliche Anliegen kommunizieren kann. Ob dafür das Grapschen von Brüsten notwendig ist, oder doch besser auf eine gute grafische Bildsprache gesetzt wird, hängt vom Absender und dessen Zielgruppe ab. Aber entscheidet selbst, welches der Videos besonders wirksam sein könnte.

Sind mir besonders sehenswerte Beiträge entgangen? Ich freue mich über eure Ergänzungen.

Weiterlesen

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Video

Die Werbevideos zur ÖH-Wahl 2011 sind enttäuschend

Wahlkämpfe gibt es nicht nur in der „großen“ Polit-Welt, sondern auch in kleinen Systemen… Unter anderem also auch auf der Uni. 😉
Unterhalb findet ihr eine Auswahl der Werbevideos aus dem aktuellen ÖH-Wahlkampf (von dem ich bis jetzt noch nicht sooo viel mitbekommen habe). Abseits der inhaltlichen Ausrichtung, die sich die einzelnen Studentenvertreter an die Brust heften, ist vor allem deren Darstellung spannend. Manchmal scheint es so, als ob die Studenten nicht hin ZUR, sondern WEG von der Wahl gebracht werden sollen.
Ich bin mir nicht sicher, ob die AG’s oder VSSTÖ’s (andere Namen und Bezeichnungen bitte selbständig einsetzen) dieser Welt wirklich wissen was sie tun. Wenn sie jemanden dazu bewegen wollen zur Wahl zu gehen wird mehr notwendig sein als ein Werbevideo, das in einem mittelmäßigen und überlaufenen Proseminar hätte entstehen können.
Bei fast allen Videos, die ich bisher gesehen habe vermisse ich die Kreativität und den Willen etwas außergewöhnliches zu schaffen.

Aber, entscheidet selbst…

Weiterlesen

3 Kommentare

Eingeordnet unter #unsereuni, Politik2.0, Video

Dürfen Pressesprecher twittern?

Dürfen Regierungssprecher oder Pressesprecher von Politikern twittern? Kann man sich auf diese Informationen verlassen obwohl sie nur 140 Zeichen pro Nachricht betragen? Ist twittern fair gegenüber Journalisten, die den Microblogging-Dienst nicht nutzen? Diesen und ähnlichen Fragen gingen Journalisten gestern bei einer Pressekonferenz mit dem dt. stv. Regierungssprecher Christoph Steegmanns.
Der Aufreger, der zur „Befragung“ führte war die Nutzung von Twitter durch den Regierungssprecher Steffen Seibert als offiziellen Kommunikationskanal (@RegSprecher) und die (im Vergleich zur Presseaussendung) frühzeitige Bekanntgabe des USA-Besuchs von Bundeskanzlerin Angela Merkel auf Twitter.

In diesem „Frage-Antwort-Eiertanz“ lassen sich einige Argumente finden, warum der Twitter-Nutzung im politischen Bereich nichts im Wege steht. Außerdem wird die Angst eines Berufsstandes sichtbar, der sich scheinbar nicht entwickeln möchte. Viel Spaß beim Zusehen!

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Politik2.0, Politiker auf Twitter, Twitter

HC-Rap verstößt gegen Urheberrecht

Nachdem ich neulich über den eher minderwertigen HC-Rap gebloggt habe, ist mir heute aufgefallen, dass das Video nicht mehr verfügbar ist.
Scheinbar verstößt der Inhalt des Videos gegen Urheberrechtsansprüche von „Scott Music“ und wurde deshalb entfernt.

HCRap - nicht mehr verfügbar wegen Urheberrechtsverletzung

Scheinbar hat sich die FPÖ die Rechte für die Verwendung von Carmina Burana nicht gesichert. Dafür spricht auch der folgende Hinweis auf der FPÖ-Seite http://www.fpoe.at/fileadmin/Content/portal/V-Audio/HCRAP2010/SingleohneCarmina.mp3

HCRap ohne Carmina Burana

Ein Kommentar

Eingeordnet unter FPÖ, HC Strache, Politik2.0, Video

Erstes personalisiertes Wahl-Video eines österreichischen Politikers

Vor ein paar Tagen wurde ist ein wenig überrascht, als mich ein Mail eines Bekannten mit dem folgenden Inhalt erreichte: „Hallo Marko. Der Jürgen denkt an mich! Schau dir das an!“. Verborgen hinter dem beigefügten Link war ein personalisiertes Video in dem der SPÖ-Mandatar Jürgen Wutzlhofer durchaus sympathisch demonstrierte, wie sehr er an diesen Bekannten von mir dachte. Damit ihr es euch besser vorstellen könnt, habe auch ich ein Video mit mir in der Hauptrolle erstellt:

Erstes personalisiertes Video eines österreichischen Politikers

Was die technische Umsetzung angeht, war das noch keine Besonderheit, denn mittlerweile haben schon einige Organisationen auf diese Art für sich geworben.
An dieser Nachricht überraschte mich zum einen eher, dass Jürgen wirklich an mich denkt (Ich kenne ihn zwar, wir haben aber keinen regelmäßigen Kontakt) und zum anderen, dass er der erste „Politiker Österreichs mit personalisiertem Video“ sein soll.

Eine kurze Recherche förderte keine personalisierten Videos von anderen österreichischen Politikern an die Oberfläche – zumindest keine in denen sie für sich selbst werben. Deshalb freue ich mich besonders für Jürgen, dass er es als erster geschafft hat. Der „Innovationsvorsprung“ ist ihm sicher.
Ob er deshalb mehr Wähler anlocken wird kann ich nicht beurteilen. In jedem Fall ist ihm mit dieser Aktion aber ein (kleiner) Hingucker gelungen, der sich auch noch nahtlos in seine Gesamtkommunikation einzufügen scheint.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Politik2.0, SPÖ, Video, Wienwahl

FPÖ, HC Strache und das Wiener Blut

Meine Sammlung der Polit-Videos hat einen neuen Tiefpunkt erreicht, denn HC Strache hat einen neuen „Rap“ rausgebracht. Mal von altbekannt schlechtem Musikgeschmack und miesen Reimen abgesehen, stellt sich dabei die Frage wozu er das macht.
Ich denke nicht, dass er damit Wähler ansprechen kann, weil weder die Infos ankommen (man kann sich schlicht und einfach keinen Satz davon merken) und das Ganze auch nicht als Lied taugt zu dem man sich außerhalb von Lokalen der schlagenden Burschenschaften bewegen könnte.
Bleiben nur noch die Medien übrig, die wiedereinmal dazu übergehen werden alles aufzubauschen und eine Nachricht ohne jeder relevanz zu promoten.

Update: Der Strache-Rap ist unter dem angegebenen Link aus urheberrechtlichen Gründen nicht mehr verfügbar. Mehr dazu gibt es im Beitrag „HC-Rap verstößt gegen Urheberrecht„.

3 Kommentare

Eingeordnet unter FPÖ, Strache, Video, Wienwahl