Monatsarchiv: März 2011

Dürfen Pressesprecher twittern?

Dürfen Regierungssprecher oder Pressesprecher von Politikern twittern? Kann man sich auf diese Informationen verlassen obwohl sie nur 140 Zeichen pro Nachricht betragen? Ist twittern fair gegenüber Journalisten, die den Microblogging-Dienst nicht nutzen? Diesen und ähnlichen Fragen gingen Journalisten gestern bei einer Pressekonferenz mit dem dt. stv. Regierungssprecher Christoph Steegmanns.
Der Aufreger, der zur „Befragung“ führte war die Nutzung von Twitter durch den Regierungssprecher Steffen Seibert als offiziellen Kommunikationskanal (@RegSprecher) und die (im Vergleich zur Presseaussendung) frühzeitige Bekanntgabe des USA-Besuchs von Bundeskanzlerin Angela Merkel auf Twitter.

In diesem „Frage-Antwort-Eiertanz“ lassen sich einige Argumente finden, warum der Twitter-Nutzung im politischen Bereich nichts im Wege steht. Außerdem wird die Angst eines Berufsstandes sichtbar, der sich scheinbar nicht entwickeln möchte. Viel Spaß beim Zusehen!

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Politik2.0, Politiker auf Twitter, Twitter