Österreich 2020 – eine Initiative von Bundeskanzler Werner Faymann

Werner Faymann kündigt "Österreich 2020" an / Copyright: SPÖ / Foto: LehmannWie schafft man bei einem (Online-)Projekt, das unterschiedliche Arbeitsgruppen möglichst individuell und ansprechend präsentieren und eine hohe Beteiligung und relativ bescheidene Ressourcen kombinieren soll, den Spagat zwischen zu viel und zu wenig Planung und Kontrolle? Wie gestaltet man im Online-Bereich einen Kommunikationsprozess der sowohl internen als auch externen Anforderungen größtmöglich entsprechen soll?
Mit der Initiative „Österreich 2020“ geben wir eine Antwort.

Über „Österreich 2020“
Im Gegensatz zum PR-Gag Superpraktikant ist „Österreich 2020“ die Darstellung einer stetigen Arbeit an relevanten Themen und der konstruktiven Beteiligung der Bevölkerung an diesem Arbeitsprozess.
Ziel der, von Bundeskanzler Werner Faymann ins Leben gerufenen, Initiative ist es, eine offene Zukunftsdebatte zu führen, aus der sozialdemokratische Antworten auf wesentliche, über die Tagespolitik hinausgehende Zukunftsfragen hervorgehen. Dabei werden sich acht Diskursgruppen, unter der Leitung von SPÖ Ministern und Staatssekretären, mit politischen, wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Fragen beschäftigen. Zusätzlich zu den politischen Koordinatoren gibt es noch jeweils inhaltlich-organisatorische Moderatoren und wissenschaftliche Begleiter, welche den Arbeitsprozess koordinieren und für die Betreuung der Diskursgruppen zuständig sind.
Die Diskursgruppen selbst setzen sich zusammen aus SPÖ-Bereichssprechern, Experten des SPÖ Klubs, Ländervertretern, FSG, befreundeten Organisationen und (überparteilichen) Experten und Wissenschaftern.

„Österreich 2020“ entsteht
Seit einigen Wochen begleite ich schon die SPÖ-Initiative „Österreich 2020“. Im Online-Bereich bin ich für die Umsetzung der Seite selbst (www.oe2020.at) und die Betreuung der Social Media Kanäle zuständig und darf den weiteren Prozess im redaktionellen Bereich weiterentwickeln.

Bisher steht das Grundgerüst der Seite. Dieses wird in den kommenden zwei Wochen in zwei weiteren Ausbaustufen vervollständigt und geht Ende Jänner online.

Über die Beteiligungsprozesse selbst möchte ich heute noch nicht allzu viel erzählen. So viel sei aber verraten: Als eine der Maßnahmen werden wir in regelmäßigen Abständen Beteiligungsrunden anbieten, in denen sich die Bevölkerung am Arbeitsprozess engagieren und die Arbeit der Diskursgruppen entscheidend beeinflussen kann.

Den „Österreich 2020“ twitter-Account findet ihr hier. Alle Nachrichten werden mit den Hashtag #oe2020 versehen.

Hier gehts zum Artikel von derstandard.at mit der Ankündigung von „Österreich 2020“.

Stay tuned for more…

Advertisements

3 Kommentare

Eingeordnet unter Politik2.0, Social Networks, SPÖ, Werner Faymann

3 Antworten zu “Österreich 2020 – eine Initiative von Bundeskanzler Werner Faymann

  1. Jürgen

    Mich freud es sehr das es diese Webseit gibt und hoffe auf zahlreiche teilnahme………….

  2. Pingback: Most Tweeted Articles by Austria Experts

  3. Pingback: Tweets that mention Österreich 2020 – eine Initiative von Bundeskanzler Werner Faymann « polit.x -- Topsy.com

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s