Heimat für 12 Mrd. Existenzen – das Paralleluniversum Web2.0

Wir haben nicht nur diese eine Welt sondern eine ganze Menge davon. Millionen von Paralleluniversen, in denen jeder von uns der oder die eine sein kann der/die er möchte, finden wir im Web2.0. Eine schier unbegreifliche Zahl an Menschen (1,4 Mrd.) und Identitäten (bis zu 12 Mrd.) bewegen sich derzeit im Netz und hinterlassen Spuren in Foren, Blogs und Social Networks. Diese schöne neue Freiheit ist berauschend und der Inbegriff der aufkommenden neuen Demokratiebewegung, aber gleichzeitig auch komplex und zum Teil beängstigend. Ein Ungetüm, dessen Macht und Folgen wir nur entfernt erahnen können.

„Eine Welt, in der Augenblick und Ewigkeit zusammenfallen, jeder zum Weltenschöpfer und Weltenlenker werden kann. Web2.0 ist für manche die letzte, die endgültige Revolution der Informationsgesellschaft, die Ankunft im digitalen Elysium, für viele der xte Aufguss von Computertechnik, Programmrecycling und Technikgläubigkeit und für die meisten Menschen schlicht – nichts.“ (S11/12)

Hans G. Zeger macht sich in seinem neuesten Buch „Paralleluniversum Web2.0, Wie Online-Netzwerke unsere Gesellschaft verändern“ daran, das Web2.0 zu entwirren und beschreibt, auch für Laien verständlich, worauf es im Web ankommt. Dabei gibt er einen Überblick über die wichtigsten Begriffe und Bewegungen im 2.0-Leben, ohne dabei in Belanglosigkeiten zu verfallen oder sich in Details zu verlieren. Unter anderem schreibt er auch über Wikis, Blogs, Online-Games, Meinungsfreiheit, Social Communities und deren wahre Feinde. Außerdem erklärt er auch warum Deutschland das Land der sexbesessenen Singles ist.

Politik im Netz
Ein kurzes Kapitel ist auch der „Politik2.0“ gewidmet. Zeger geht hier nicht sehr in die Tiefe und bleibt die Antwort schuldig, in welche Richtung es mit der Politik im Web2.0 gehen wird. Er verweist aber auf zwei Beispiele die als Orientierungshilfe dienen könnten. Zum einen ist es Obama mit seinem beispielloser Präsidentschaftswahlkampf, der die politische Kommunikation im Internet jetzt schon stark beeinflusst. Zum anderen sorgt „get up Australia“, eine unabhängige politische Gruppierung in Australien, für Bewegung in der politischen Landschaft. Hier ein aktuelles und gelungenes Beispiel ihrer Arbeit auf youtube:

Dass das Web2.0 unser Leben und die politische Arbeit stark beeinflusst, darf getrost behauptet werden. Wohin die Entwicklung letztendlich führen wird, bleibt aber noch abzuwarten.
Das Buch von Hans Zeger liefert dazu einen durchaus umfangreichen Überblick, der zum Teil jedoch nur wenig in die Tiefe geht. Es ist sehr flott geschrieben und begeistert durch die lebendige Darstellung eines etwas sperrigen Themas. Trotzdem oder eben deswegen ist es ein ausgezeichnetes Buch für Web2.0-Einsteiger mit Potential auf mehr.

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Buchrezension, Politik2.0, Social Networks

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s