Archiv der Kategorie: #unsereuni

Die Werbevideos zur ÖH-Wahl 2011 sind enttäuschend

Wahlkämpfe gibt es nicht nur in der “großen” Polit-Welt, sondern auch in kleinen Systemen… Unter anderem also auch auf der Uni. ;-)
Unterhalb findet ihr eine Auswahl der Werbevideos aus dem aktuellen ÖH-Wahlkampf (von dem ich bis jetzt noch nicht sooo viel mitbekommen habe). Abseits der inhaltlichen Ausrichtung, die sich die einzelnen Studentenvertreter an die Brust heften, ist vor allem deren Darstellung spannend. Manchmal scheint es so, als ob die Studenten nicht hin ZUR, sondern WEG von der Wahl gebracht werden sollen.
Ich bin mir nicht sicher, ob die AG’s oder VSSTÖ’s (andere Namen und Bezeichnungen bitte selbständig einsetzen) dieser Welt wirklich wissen was sie tun. Wenn sie jemanden dazu bewegen wollen zur Wahl zu gehen wird mehr notwendig sein als ein Werbevideo, das in einem mittelmäßigen und überlaufenen Proseminar hätte entstehen können.
Bei fast allen Videos, die ich bisher gesehen habe vermisse ich die Kreativität und den Willen etwas außergewöhnliches zu schaffen.

Aber, entscheidet selbst…

Weiterlesen

3 Kommentare

Eingeordnet unter #unsereuni, Politik2.0, Video

#unibrennt – wie geht es weiter?

Geahnt hab ich es, aber glauben wollte ich es nicht so recht: im Zuge der heutigen Demonstrationen wurde das Audimax der Hauptuni Wien wieder besetzt.
Während ich diese Zeilen schreibe, wird noch darüber debattiert, ob und wie es mit der Bewegung weiter gehen soll. Wann es zu einem Ergebnis kommen soll ist aus meiner Sicht vor dem Live-Stream nicht abzuschätzen. Im mindesten Fall scheint das ganze eine gute Party zu werden.

Power to the people
Wie auch immer. Die Studenten fordern das, was ihnen zusteht. Bessere Ausbildungsmöglichkeiten und jemanden, der sie auch ernst nimmt. Dass sie das ausschließlich mit den bisher angewandten Methoden erreichen werden, halte ich für eher unwahrscheinlich. Denn so sehr ihre Forderungen berechtigt sind – so sehr die Politik in Österreich für sie da sein sollte – genauso sehr gibt es in diesem Spiel zu viele Unbekannte, die einfach nicht zu einem zufrieden stellenden Ergebnis führen können: Wie effektiv kann die Bewegung neu organisiert werden? Wie wird die Politik reagieren? Schaffen es die Parteien, das Problem wieder auszusitzen? Kann sich die Bewegung weiterentwickeln oder wird sie von Selbstdarstellern gehemmt?

Screenshot_Ustream von Uni Brennt_19.10.2010

Screenshot_Ustream von #unibrennt_19.10.2010

Halten wir fest
- Die Proteste vor einem Jahr haben unglaubliche Wellen geschlagen, führten aber zu keinem handfesten Ergebnis. Es gab keine effektive Verbesserung der Situation auf den Unis.
- Die neue Wissenschaftsministerin genießt nicht wirklich bessere Werte als ihr Vorgänger, und scheint genauso wenig daran interessiert an der aktuellen Lage auf den Unis fundamental etwas zu ändern.
- Im Unterschied zu vor einem Jahr sind jetzt die Rektoren und Lehrende von Anfang an auf der Seite der Studenten – weil sie sich dadurch eine Verbesserung der eigenen Umstände erhoffen.
- Die Medien reagierten sehr wohlwollend auf die Proteste vor einem Jahr. Dieses Mal könnte deren Berichterstattung zu einem großen Teil anders ausfallen.
- Es wird schwer den #unibrennt-Geist wieder zu erwecken und mit derselben Power aufzutreten. Von der organisatorischen Seite wäre die #unibrennt-Bewegung aufgrund der Erfahrungswerte dieses Mal auf jeden Fall besser aufgestellt.
- Sie hat aber immer noch mit dem alten Problem zu kämpfen: Sie will sich nicht an bestehende Kommunikationsstrukturen anpassen um Veränderungen zu erreichen, schafft aber auch keinen Total-Umsturz des Systems um dieses von Grund auf zu verändern.

Mittlerweile ist Mitternacht und im Audimax ist es längst nicht still. Alle Bänke sind gefüllt und vor dem Live-Stream sitzen immer noch mehr als 1.000 Menschen. Das Interesse an dem Thema ist also eindeutig da. Was noch passieren wird, kann aber noch niemand abschätzen. Eine der spannendsten Fragen wird aber sein, ob sich die bahnbrechende Idee von #unibrennt weiter entwickeln und echte Veränderungen herbei führen kann.

1 Kommentar

Eingeordnet unter #unsereuni, Politik2.0, Zukunft

Über Terroristen und eine bessere Welt

Die Sammlung der Polit-Videos wurde um drei bemerkenswerte Exemplare erweitert.
Seht selbst…

The Yes Men verändern die Welt

AudiMax Besetzung des Gio Hahn

Du bist Terrorist – einfach erklärt.

Übersicht aller Polit-Videos findet ihr hier. Ich freue mich über weitere Einreichungen.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter #unsereuni, ÖVP, Überwachung, Kommunikationsentwicklung, Strache, The Yes Men, Video

Es ist vorbei. Ist es?

Nun gut, es ist vorbei. Zumindest die Besetzung an sich. Zeit für alle Besserwisser und Real-World-Pessimisten aus ihren Löchern zu kriechen und sich mit einem ohrenbetäubenden Geschrei auf die Brust zu trommeln und die frohe Botschaft in die Welt hinaus zu schreien:

Wir haben’s immer schon gewusst. Ihr könnt die Welt nicht ändern!

In diesem Zusammenhang will ich gar nicht von denen sprechen, die sich schon immer gegen die Besetzung gestemmt haben oder denen, die zwar voll dabei aber nie wirklich dort waren.

Vielleicht ein Sinnbild für die #unibrennt-Proteste

Vielleicht ein Sinnbild für die #unibrennt-Proteste

Nennt mich einen Optimisten, aber ich glaube daran: Auch wenn keine direkten Verbesserungen der studentischen Situation eintreten sollten: Die Audimaxisten haben unsere Welt ein Stück besser gemacht.
Viele haben sicherlich nicht gewusst was sie tun, ein guter Teil war dabei, weil „alle“ dabei waren und es gab sicherlich einige, die angetrieben vom Egoismus und dem Drang zur Zurschaustellung der eigenen Vorzüge, ihren Weg ins Audimax gefunden haben. Doch diese bunte Ansammlung an Menschen hat in Österreich (und Europa) eine Entwicklung angestoßen, die sonst noch einige Zeit gebraucht hätte.

Mit dem Augenblick der Besetzung wurde eine neue Generation geboren, für die es in Zukunft selbstverständlich sein wird, die eigene Meinung lautstark kund zu tun. Und nicht nur das, sie wird auch wissen wie das am besten zu bewerkstelligen ist und ihre #unibrennt-Erfahrungen mit anderen teilen. Weiterlesen

4 Kommentare

Eingeordnet unter #unsereuni, Bürgerbeteiligung, Politik2.0, Social Networks, Twitter, Zukunft

#unsereuni: Moderne Revolution verändert die Welt

Vorgestern Nachmittag bekam ich einen Anruf von einem Standard-Redakteur. Er wollte meine Meinung zu den aktuellen Geschehnissen auf den österreichischen Unis wissen. Vor allem interessierte ihn, warum die Mobilisierung so gut funktioniert und welche Auswirkungen das auf die politischen 2.0-Arbeit haben wird.

Eindeutige Botschaft: "Alles Klar Herr Kommissar?"

Eindeutige Botschaft: "Alles Klar Herr Kommissar?"

Weiterlesen

6 Kommentare

Eingeordnet unter #unsereuni, ÖVP, Bürgerbeteiligung, Politik2.0, Social Networks, Twitter, Zukunft